Bavarian International School

Distanz-Unterricht ist kein Homeschooling

Schule der Zukunft: personalisiert, interdisziplinär und kollaborativ

Die komplett neue Erfahrung des Homeschoolings hat auf breiter Ebene eine Diskussion zur Zukunft von Schule und Unterricht ausgelöst. In der allgemeinen bildungspolitischen Debatte steht dabei – einer gewissen Notwendigkeit geschuldet – die Digitalisierung von Schule und Unterricht im Vordergrund. Dabei ist die Antwort auf die Frage, wie das Lernen und Lehren der Zukunft aussehen kann, vielschichtig und komplex. Wir haben dazu mit Dr. Chrissie Sorenson, Direktorin der Bavarian International School mit rund 1.150 SchülerInnen aus 61 Nationen in Haimhausen und München, gesprochen. Ihre Antwort ist ein eindeutiges Plädoyer, Kinder in ihrer Individualität zu begreifen und zu fördern.

„Die Zukunft liegt in der personalisierten Erziehung. Vereinfacht gesagt bedeutet dies, dass wir die Kinder individuell dort abholen, wo sie sind, um sie dort hinzubringen, wo sie hin können. Stärken erkennen, Leidenschaften fördern, Werte vermitteln, Persönlichkeiten aufblühen lassen – das muss unser Credo sein. Pädagogen sind dabei Berater, Inspiratoren,Entwicklungspartner, Ermöglicher“, sagt die 55-jährige Deutsch-Amerikanerin, die die BIS seit 2014 leitet. Die Zeiten von stupidem Eintrichtern von Wissen seien längst. In einer digitalisierten, globalisierten Welt seien die Themen komplex und miteinander verknüpft, daher müsse verstärkt interdisziplinär und kollaborativ gelernt werden. „Die Entwicklung von Kindern ist nicht linear, Interessen und Fähigkeiten unterscheiden sich teils deutlich. Aus meiner Sicht sollte dies dazu führen, dass wir mit mehr Flexibilität, Mut und Kreativität an die Organisation einer Schule und die Zusammenstellung von Lehrplänen herangehen. Ganz konkret: Ein verstärktes ganzheitliches, vernetztes, gemeinsames Lernen über Klassenstufen hinweg, die Auflösung von Klassenräumen und damit die Nutzung von flexiblen, interaktiven Lernumgebungen und natürlich nicht zuletzt der sinnvolle Einsatz von technologischen Möglichkeiten“, so Dr. Chrissie Sorenson.

Personalisierte Erziehung für künftige Game Changer

Die BIS ist eine gemeinnützige, private Ganztagsschule für Kinder von drei bis 18 Jahren mit Early Childhood Centre (Kindergarten) und Vorschule, Grundschule (Klasse 1-5) und Oberstufe (6-12). Rund 1.150 Schüler aus 61 Nationen besuchen die beiden Campus in München-Schwabing und Haimhausen. Personalisiertes, ganzheitliches und inspirierendes Lernen, digitale DNA und Innovationsfreude, exzellente Rahmenbedingungen und natürlich das internationale Umfeld kennzeichnen die Bavarian International School. Neben der Schulsprache Englisch werden Deutsch, Französisch, Spanisch und Mandarin unterrichtet. Besonderen Wert legt die BIS auf integrierte, psychologische Beratungsprogramme, Lern- und Sprachunterstützung sowie umfangreiche außerschulische Aktivitäten. Pro Woche nehmen mehr als 400 Schüler an rund 80 After School Activities teil. Dazu zählen u.a. Sport, Kunst, Musik, Schauspiel, Multimedia, Design, das Projekt Europäische Umweltschule, Model United Nations und der Duke of Edinburgh International Award.

Die vor fast 30 Jahren gegründete BIS folgt dem Programm der International Baccalaureate Organization (IBO). Mit dem IB-Abschluss können die Jugendlichen an den besten Universitäten in Deutschland und der ganzen Welt studieren. Im Jahr 2020 lag der IB-Notendurchschnitt der BIS mit 35.8 Punkten erneut deutlich über dem weltweiten Standard (31.1.).

Modern, bunt, innovativ: BIS City Campus für Kinder ab 3 Jahren

Seit 2016 gehört auch der City Campus zur BIS. Hinter der Fassade der Leopoldstraße 208 verbirgt sich eine der modernsten und großzügigsten Schulen Münchens. Rund 260 Kinder ab drei Jahren aus 34 verschiedenen Nationen besuchen das Early Childhood Center mit integrierter Vorschule und die Grundschule (Klasse 1-5). Hochqualifizierte Lehrer und exzellente Rahmenbedingungen erlauben eine personalisierte Erziehung mit dem Kind als neugieriger, individueller Fragesteller im Mittelpunkt.

Vertrauen, Beziehungen, Zusammenarbeit und Kommunikation sind wesentliche Eckpfeiler der pädagogischen Leitidee. Englisch ist Schulsprache, aber keine Voraussetzung für die Anmeldung. Auch Deutsch ist ein Pflichtfach in der Grundschule. Die Ganztagsschule bietet sogenannte After School Activities (bis 16:30 Uhr) und den After School Care Club (bis 18 Uhr). Infos & Anmeldungen
für den BIS City Campus direkt unter 089 – 89655 522.

Lernen Sie die „Schule der Zukunft“ hautnah kennen – bei einer persönlichen oder virtuellen Schultour, rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns: admissions@bis-school.com

www.bis-school.com