Gabrieli Gymnasium

Das Gabrieli-Gymnasium ist ein Musisches Gymnasium in Eichstätt. Namenspatron der Schule ist der Gabriel de Gabrieli, der im frühen 17. Jahrhundert in Eichstätt lebte und wirkte.

Gabrieli Gymnasium – Staatliches musisches Gymnasium mit Internat im Herzen Bayerns

1835 als staatliche Lehrerbildungsanstalt im ehemaligen Dominikanerkloster Eichstätts gegründet, ist die Schule, die seit 1965 Gabrieli Gymnasium heißt, seit jeher auch Internatsschule. Wohnen, Leben und Lernen gehören am Gabrieli Gymnasium und seinem Internat eng zusammen.

Als musisches Gymnasium prägt eine besonders familiäre Stimmung die Schule. Alle Schülerinnen und Schüler – derzeit rund 700 – spielen ein Instrument, z. B. Klavier, verschiedene Streich oder Blasinstrumente. Viele sind darüber hinaus in einem der schuleigenen Orchester oder Chöre aktiv, die das kulturelle Leben Eichstätts mitprägen.

Die durchschnittliche Klassengröße beträgt etwa 25. Das Internat, das mit der Schule eine pädagogische Einheit bildet, versteht sich als Zuhause auf Zeit. Rund 40 Schülerinnen und Schüler – eine große Familie! -wohnen hier während der Schulwochen und besuchen entweder das Gabrieli Gymnasium oder andere weiterführende Schulen, z. B. das Willibald Gymnasium oder eine der beiden kirchlichen Realschulen. Betreut werden sie von Lehrkräften der Schule, einer Sozialpädagogin, zwei Erzieherinnen und einem Erzieher.

Zum Freizeitangebot des Internats gehören regelmäßiger Sport am Abend, gemeinsames Basteln, Spielen und Musizieren. Eichstätt, eine Kleinstadt von italienischem Flair mit etwa 14.000 Einwohnern, liegt mitten im Herzen Bayerns und ist mit Bahn oder Auto auch von München aus gut zu erreichen.

Das klingt für Sie oder Ihr Kind interessant? Dann schauen Sie auf den Bildungstagen München am Stand des Gabrieli Gymnasiums und Gabrieli Internats vorbei!

 

      • Schüler: ca. 700, davon 40 im Internat
      • Lehrer: ca. 90
      • Ausrichtung: Musischer Zweig mit der Fremdsprachenfolge Latein/Englisch oder Englisch/Latein (das benachbarte Willibald Gymnasium bietet weitere Zweige!)
      • Spezifika: kleine Klassen, familiäre Atmosphäre
        Besonderheiten: Italienisch oder Französisch als spätbeginnende Fremdsprachen, zahlreiche Orchester und Chöre, breites Wahlfachangebot, Schulsanitätsdienst,
        Tutoren
      • Events: Weihnachts- und Sommerkonzerte, von den Schülerinnen und Schülern gestaltete Faschingsrevue („Leichte Muse Abend“), Vorspielabende, Wintersportwoche, Schullandheim, Deutschlandfahrt, Studienfahrten und
        Schüleraustausch Italien, Frankreich, Irland