26./27.01.2019 | Pressehaus Münchner Merkur tz – Alte Rotation | Eintritt: 5 € (bis 16 J. frei)
26./27.01.2019 | Pressehaus Münchner Merkur tz – Alte Rotation | Eintritt: 5 € (bis 16 J. frei)

Die Aton-Schule München ist eine musisch-kreative Ganztagsschule, die Schüler von der ersten bis zur zehnten Jahrgangsstufe besuchen. Sie lernen zudem fächerübergreifend in kleinen, altersgemischten Gruppen mit- und voneinander. Pädagogen und Eltern begleiten die Kinder und Jugendlichen intensiv dabei, zu lernen und ihre Persönlichkeit zu entwickeln.

Aton-Schule - Logo

Logo der Aton-Schule.

Selbstentfaltung des Menschen fördern

Info:

    • Schüler: ca. 75
    • Ausrichtung: private musisch-kreative Ganztagesschule
    • Sprachen: Englisch und Spanisch ab der 1. Jahrgangsstufen

 

Die Aton-Schule verbindet reformpädagogische Ansätze, die das Individuum in den Fokus rücken, mit ihrem Grundgedanken: der Förderung der Selbstentfaltung des Menschen“. Seit der Gründung 2004 begleitet der Entwicklungspsychologe Prof. Dr. Rolf Oerter von der LMU München sie wissenschaftlich. Die Anzahl der Schüler ist seitdem von 14 auf 75 gestiegen.

Der Schulalltag gestaltet sich fächerübergreifend nach dem bayerischen Lehrplan. Die Schwerpunkte liegen dabei auf Musik, Bewegung, Theater, kreativem Handwerk, Kunst und Natur. In geborgener Atmosphäre vertiefen die Schüler ihre Interessen und erarbeiten den Unterrichtsstoff in ihrem eigenen Tempo.

Ganzheitliches Lernen

 

Ab der ersten Klasse lernen alle Schüler Englisch und Spanisch. So erweitern sie von klein auf ihren Blick in die Welt. In der neunten oder zehnten Klasse bereiten sich die Jugendlichen auf den externen Schulabschluss vor – ihren Fähigkeiten entsprechend auf den qualifizierenden Hauptschulabschluss oder die Mittlere Reife.

Jährliche Schulfahrten für jede Altersstufe stärken den Zusammenhalt und geben Raum, die Gemeinschaft an außerschulischen Orten zu erfahren.

Das klingt für Sie oder Ihr Kind interessant? Dann schauen Sie auf den Bildungstagen München am Stand der Aton-Schule vorbei!

Zurück zur Übersicht